-.. .-.. .—- -.. .-. -.-

dahdidit   didahdidit   didahdahdahdah   dahdidit   didahdit   dahdidah

lcwo-banner

 

 

Nein, bei mir und meinem Gehirn ist alles in bester Ordnung. Was ihr da seht ist lediglich mein Amateurfunk-Rufzeichen DL1DRK in Morse-Code.

Seit dem 8.10.2015 läuft nämlich der CW-Kurs bei unseren befreundeten Ortsverbänden A36 (Bretten-Walzbachtal) und A22 (Kraichgau). Jeden Donnerstag wird nun wieder die Schulbank gedrückt. Ich steige zwar erst diese Woche ein, habe mir aber trotzdem die erste Lektion (die Buchstaben M und K) zu Gemüte geführt.

Als Trainingsprogramm wird auf lcwo.net zugegriffen. Diese Plattform für das Lernen von CW ist rein browserbasiert. Sie bietet eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten (Lernen nach Koch-Methode, Rufzeichen-Training, Geschwindigkeit, etc.) und ist dabei völlig kostenfrei. Mein Dank geht daher an Fabian Kurz (DJ1YFK), der die Homepage kostenlos und ausdrücklich ohne Geldspenden zur Verfügung stellt.

Warum aber jetzt unbedingt Morsetelegrafie lernen? Es gibt doch so viele neue und moderne Übertragungsarten?

Yaesu FT-817 (Quelle: http://rigpix.com/yaesu/ft817.htm)

Yaesu FT-817 (Quelle: http://rigpix.com/yaesu/ft817.htm)

Klar gibt es die, aber zum einen ist es der Hauch von Nostalgie, der es reizvoll macht, zum anderen aber die Möglichkeit, mit noch weniger Leistung noch viel weiter zu kommen. Ich besitze ja den Yaesu FT-817, ein Funkgerät, das nur 5 Watt maximale Ausgangsleistung leisten kann. Man muss jedoch bedenken, dass 5 Watt CW immerhin etwa 100 Watt SSB entspricht.

Außerdem haben Timm (DL4FLY) und ich uns während der Ham Radio in Friedrichshafen mit einer schicken und kompakten Morsetaste eingedeckt. Die soll natürlich nicht im Regal verstauben.

Das ist sie - die Palm Radio Mini Paddle in Sonderausführung.

Das ist sie – die Palm Radio Mini Paddle in Sonderausführung.

Wenn ich dann fit bin mit Punkt und Strich, wird dementsprechend meine Funkausstattung noch kleiner und leichter werden. Der Berg ruft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.